Sie sind hier: Startseite » Erdwärme

Erdwärme

Bei Erdwärmebohrungen, die je nach Bodenformation mit unterschiedlichen Bohrverfahren abgeteuft werden, handelt es sich um Bohrungen, die als „Wärmequellenanlage“ einer Wärmepumpe dienen. Um Erdwärme nutzen zu können, werden Erdwärme- oder Sonden-Bohrungen, durchgeführt, die dann mit Erdwärmesonden insbesondere Erdwärmerohrsystemen aus Polyethylen in die Bohrung eingelassen werden. Durch die Erdwärmesonden, die ein geschlossenes System bilden, wird ein sogenanntes Solekonzentrat gepumpt, welches der Wärmepumpe zugeführt wird. Die Wärmepumpe „arbeitet“ mit dem ihr zugeführtes Solemedium und gibt dieses mit einer Temperaturdifferenz von ca. 5°C in die Erdwärmesonden zurück. Hierbei wird die Richtlinie der VDI 4640 beachtet. Durch Kontaktwärme im Bohrloch wird das Solemedium wieder nahezu auf die Ursprungstemperatur erwärmt.

Zuschüsse
Zuschüsse

Für weitere Fragen und Beratungstermine steht Ihnen unser Elektro- und Brunnenbaumeister Roman Stappen unter der Rufnummer 02841/8809931 oder über das Kontaktformular zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen...